Kooperationspartner

Zu den Aufgaben des JMD Köln gehört nicht nur die individuelle Integrationsförderung, sondern auch Netzwerk- und Gemeinwesenarbeit sowie Beratung und Begleitung bei der interkulturellen Öffnung von Diensten und Einrichtungen der sozialen Handlungsfelder in öffentlicher und freier Trägerschaft.


So ist der JMD in allen für die Zielgruppe relevanten Gremien (zum Teil federführend) vertreten und setzt sich dort als „Anwalt“ und „Vermittler“ besonders für die Zielgruppe der neu zugewanderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein. Dies umfasst sowohl städtische und überörtliche Zusammenschlüsse als auch Arbeitskreise auf Sozialraum- und Stadtteilebene. Zudem ist der JMD maßgeblich an der Organisation von Veranstaltungen und Projekten wie den Interkulturellen Wochen Köln oder den Sommerfesten in diversen Stadtteilen beteiligt.

 

Die Mitarbeiter des JMD verfügen über eine Vielzahl lang gewachsener und konstruktiver Kooperationsbeziehungen.
Als wichtige, sehr gute Kooperationspartner auf behördlicher Seite sind insbesondere zu nennen: das Jobcenter (insb. das U25-Team), das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), das Kommunale Integrationszentrum (KI) und die Ausländerbehörde (ABH) in Köln. Die in Köln tätigen Jugendmigrationsdienste (JMD) und die Migrationsberatungen für Erwachsene (MBE) unterhalten in den Räumen der Integrationsabteilung der ABH eine Clearing-Stelle für Neuzuwanderer, so dass Klienten direkt und zeitnah erreicht werden können.


Zu den wichtigen und engen Kooperationspartnern gehören außerdem:

  • die Kölner Integrations- und Sprachkursträger
  • die andern JMD und die MBE im Kölner Stadtgebiet
  • Beratungsstellen für Jugendliche und Familien
  • Schulen, Abendschulen und Berufskollegs (Internationale Förderklassen)
  • Jugendzentren
  • Kultur- und Bildungseinrichtungen
  • Migrantenorganisationen
  • Ärzte und Psychotherapeuten
  • Jugendwohnheime und Wohnheime für Flüchtlinge
  • Ausbildungsbetriebe
  • Unternehmen und Führungskräfte (insb. im Rahmen des Projekts Jugend stärken: 
    1000 Chancen der Wirtschaftsjunioren Deutschlands)